Sami flag patch - BACKPACKFLAGS.COM

Aufnäher mit Sami-Flagge

Normaler Preis€3,40
/
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Kostenfreier weltweiter Versand ab 50 €
  • Auf Lager
  • Inventar auf dem Weg

Größe: 6,5 x 4 cm (2,56 x 1,57 Zoll)

Die Sami-Flagge ist die Flagge des samischen Volkes, der indigenen Nation der nordischen Länder und der Kola-Halbinsel der Russischen Föderation. Die Flagge wird manchmal auch verwendet, um das Gebiet von Sápmi, dem traditionellen Siedlungsgebiet der Sámi, darzustellen.

Erste samische Flagge
Die erste inoffizielle Sámi-Flagge wurde 1977 von der küstensamischen Künstlerin Synnøve Persen aus Porsáŋgu entworfen. Sie wurde als nationales Symbol bei den Demonstrationen gegen den geplanten Alta-Staudamm verwendet; ein Ereignis, das eine neue Ära in der samischen Politik einleitete und eine starke symbolische Bedeutung erlangte. Die Flagge war dreifarbig und so strukturiert, dass sie an das nordische Kreuz erinnerte, das auf den Flaggen von z. B. angebracht war. den nordischen Ländern. Die Farben (Blau, Rot und Gelb) werden häufig für Gáktis – das traditionelle Sámi-Gewand – verwendet.

Zweite samische Flagge
Die erste offizielle Sámi-Flagge wurde am 15. August 1986 auf der 13. Nordischen Sami-Konferenz in Åre, Schweden, anerkannt und eingeweiht. Die Flagge war das Ergebnis eines Wettbewerbs, bei dem mehr als siebzig Vorschläge eingereicht wurden. Am Ende wurde ein neuer Entwurf gegen die bestehende, inoffizielle Flagge geprüft – und ging als Sieger hervor. Der Entwurf wurde von der küstensamischen Künstlerin Astrid Båhl aus Ivgubahta/Skibotn, in Tromssa/Troms Kreis, Norwegen, eingereicht.

Die Grundstruktur von Persens Flagge wurde beibehalten, Båhl fügte jedoch die Farbe Grün hinzu, die bei vielen südsamischen Gáktis beliebt ist. Diese vier Farben sind seitdem als „die samischen (National-)Farben“ bekannt. Sie fügte auch ein Motiv hinzu, das von einem Sonne-/Mondsymbol abgeleitet ist, das auf den Trommeln vieler Schamanen erscheint. Während die Zeichnungen auf den Trommeln des Schamanen nur in Rot angefertigt wurden (unter Verwendung eines Extrakts des heiligen Erlenbaums), verwendet das Motiv auf der Flagge sowohl Blau als auch Rot – wobei ersteres den Mond und letzteres die Sonne darstellt. Die Pantone-Farbformel lautet: Rot 485C, Grün 356C, Gelb 116C und Blau 286C.

Kinder der Sonne
Das Motiv wurde in Anlehnung an das Gedicht „Päiven parneh“ („Söhne der Sonne“) gewählt. Das Gedicht wurde vom südsamischen protestantischen Priester Anders Fjellner (1795-1876) nach einem Joik niedergeschrieben, das viele Elemente aus der samischen Mythologie enthält. Das Gedicht beschreibt die Sámi als „Söhne und Töchter der Sonne“, durch die Vereinigung zwischen einem weiblichen „Riesen“ (einem unbekannten mythologischen Wesen), der in einem „Haus des Todes“ weit im Norden lebt, und den männlichen Nachkommen der Sonne wen sie durchbrennt. In der samischen Nationalhymne werden die Sámi auch als „Nachkommen der Söhne der Sonne“ bezeichnet.

Offizieller Status
Siebzehn Jahre nach ihrer Annahme durch den Sámi-Rat im Jahr 2003 erhielt die Sámi-Flagge in Norwegen, dem Land mit der größten Sámi-Bevölkerung, offiziellen Status. Für Gemeinden in Norwegen ist es nun Pflicht, am 6. Februar, dem samischen Nationalfeiertag, die Flagge zu hissen.

Früher hatte der Sámi-Rat das alleinige Eigentum an der Flagge und anderen nationalen Symbolen, aber seit der 18. Sámi-Konferenz teilt er sich dieses Eigentum nun mit dem Sámi-Parlamentarischen Rat. Der Gemeinsame Ausschuss für nationale Symbole hat auch das Pflichtrecht, neue nationale Symbole gemäß den internationalen Grundsätzen der Heraldik festzulegen. Die Flagge selbst entspricht nicht der Tinkturregel (Quelle: Wikipedia).

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Sie können auch mögen